Rio Marina ist ein kleiner Ort auf Elba, der lange Zeit ein wichtiges Bergbauzentrum war. Heute empfängt die 2000-Einwohner-Ortschaft den Besucher mit einer typisch italienischen Atmosphäre.

Ein Aufenthalt in Rio Marina bedeutet also, seine Ferien in einem authentischen Ort zu verbringen: Im Sommer wächst die Bevölkerung stark an (wie auf ganz Elba), aber nicht nur Touristen reisen nach Rio Marina, sondern auch gebürtige Elbaner, die der Arbeit oder Familie wegen woanders leben, kommen zurück auf ihre Insel. Da die Geschichte des Orts eng mit dem Bergbau verbunden ist, sollte man auf jeden Fall den Mineralienpark besuchen, dessen Eingang ganz in der Nähe des Gästehauses liegt. Der Besuch beginnt im Museum, das im ersten Stock des Palazzo Burò untergebracht ist, und nicht nur eine umfassende Mineraliensammlung beherbergt, sondern auch die Möglichkeit bietet, in die Welt der Bergarbeiter einzutauchen und Räume zu entdecken, die mit in den alten Abbaustätten gefundenen Materialien rekonstruiert wurden. Dann geht es mit einer kleinen Bahn weiter zu den Gruben, in denen einst Pyrit abgebaut wurde, und wo die Besucher heute eine Spitzhacke nehmen und ein Stückchen Erz abbauen können. In Rio dell´Elba, das nur wenige Kilometer von Rio Marina entfernt liegt, lohnt eine Besichtigung des alten Waschhauses, das einst ein Ort war, an dem die Frauen szum Wäschewaschen zusammenkamen und die Bergmänner sich nach der Arbeit säuberten. In der Umgebung von Rio dell´Elba befindet sich zudem die Einsiedelei Santa Caterina d´Alessandra, ein im romanischen Stil errichteter und 1634 umgebauter Ort der Besinnung. In ihm hat eine Kulturstiftung ihren Sitz, die gelegentlich Ausstellungen organisiert. Überdies kann man den neben der Einsiedelei gelegenen Orto dei Semplici besuchen, einen Garten, der die typische Flora der Insel versammelt. Wenn Sie hingegen Lust auf Vergnügungen haben, brauchen Sie nur in die nicht weit von Rio Marina entfernten Orte Capoliveri oder Porto Azzurro zu fahren, die bekannt sind für ihr Nachtleben und die schönen Geschäfte.

 

wissenswertes